Aktuelles
09.04.2016
Notfallausweis erfolgreich
EVAG stattet ihre Fahrer mit dem Notfall-Auweis aus
Straßenbahnfahrer Jörg Benner weiß, wie plötzlich ein Notfall im Alltag auftreten kann: Im letzten Jahr hat er auf seiner Tour ein zweijähriges Mädchen erfolgreich reanimiert und so ihr Leben gerettet. Dies nahm die EVAG nun zum Anlass, um ihre rund 2.000 Fahrer mit dem Notfall-Ausweis auszustatten. Zusätzlich  gibt es den Ausweis im April in allen EVAG-Servicestellen.

Insgesamt ist die Nachfrage nach dem Ausweis erfreulich hoch: Nach gut einem Jahr sind rund zehn Prozent der Essener Bevölkerung, und damit über 60.000 Menschen, mit einem Notfallausweis ausgestattet. Der Notfall-Ausweis ist ein wichtiger Helfer im Ernstfall. Ob im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder in der Schule: Können die Verunglückten selbst keine Auskunft über Vorerkrankungen, Allergien oder Medikamentenunverträglichkeiten geben und ist kein Notfall-Kontakt bekannt, geht wertvolle Zeit verloren.

Damit das nicht mehr passiert, haben das Essener Gesundheitsamt, die Feuerwehr Essen, die Ärztekammer Nordrhein Essen, die Kassenärztliche Vereinigung Essen, Essen forscht und heilt, die Medizinische Gesellschaft Essen und die Universitätsmedizin Essen gemeinsam einen Notfall-Ausweis veröffentlicht, der alle wichtigen Informationen im handlichen Taschenformat bündelt. Das Tragen eines Notfall-Ausweis ist für jeden sinnvoll  unabhängig vom Alter. Englische Übersetzungen aller im Ausweis enthaltenen Informationen machen ihn auch zu einem wichtigen Begleiter auf Auslandsreisen.

Wer noch keinen Notfall-Ausweis besitzt, kann diesen bei der Stiftung Universitätsmedizin bestellen (0201 - 723 4699, info@universitaetsmedizin.de) oder an einer der vielen Ausgabestellen abholen:
Foto:
(v.l.n.r.) Jorit Ness, Geschäftsführer Stiftung Universitätsmedizin, Vorstandsvorsitzender EVAG Michael Feller, EVAG-Bahnfahrer Jörg Benner, hinten rechts: Betriebsratsvorsitzender Detlef Barz, Hinten Mitte: Personalchef der EVAG Wolfgang Hausmann.
weiterlesenAktuelles Übersicht
SPENDEN
Spendenkonto
IBAN: DE 0937 0205 0005 0005 0005
BIC: BFSWDE33
Bank für Sozialwirtschaft
Konto:   5000 5000 5
BLZ: 370 205 00



Ihre Daten werden ausschließlich zur Kontakt- aufnahme verwendet und nicht an Dritte wei- tergegeben. Weitere Infos zum Datenschutz
Pfeil nach rechts Pfeil nach unten
In unserem Aktuelles-Archiv finden Sie Mitteilungen und Meldungen